Allgemeine Geschäftsbedingungen

der regioMEDIEN AG für Aachen auf Eis

präsentiert von

§ 1 Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der regioMEDIEN AG (nachfolgend: rMAG) gelten für das Rechtsverhältnis zwischen rMAG und den Gästen für die Buchung von Eisstockbahnen zum Eisstockschießen bei Aachen auf Eis vom 15. November 2019 bis 05. Januar 2020.

§ 2 Beschreibung des Events

Die Beschreibung des Eisstockschießens und der erbrachten Leistungen erfolgt auf der Internetseite von www.aachenaufeis.de. Vereinbart wird die Beschreibung zum Zeitpunkt der Buchung.

§ 3 Buchung und Teilnahme

  1. Buchungen der Bahnen für das Eisstockschießen sind grundsätzlich nur im Online-Shop unter www.aachenaufeis.de gültig. Bahnen, die von Dritten zum Verkauf angeboten werden, vermitteln kein Teilnahmerecht.
  2. Das Angebot im Online-Ticketshop unter www.aachenaufeis.de enthält kein verbindliches Vertragsangebot. Die Bahnreservierung des Gastes ist ein verbindliches Vertragsangebot. Erst mit Versand der Buchungsbestätigung per Mail zum Ausdruck (print@home) kommt der Vertrag zwischen rMAG und dem Gast auf Grundlage dieser AGB zustande.
  3. Durch den Vertragsschluss mit rMAG über die Buchung einer Bahn erwirbt der Gast das Recht zur Teilnahme am Eisstockschießen nach Maßgabe dieser AGB. rMAG erfüllt die vertraglichen Pflichten in Zusammenhang mit der Einräumung des Zutritts- und Teilnahmerechts, in dem rMAG nach Maßgabe dieser AGB einmalig Zutritt zu der Eisstockbahn gewährt und die Teilnahme ermöglicht.
  4. Buchungen von Bahnen werden nur gegen Vorkasse und mit den akzeptierten Zahlungsmethoden (z.B. Zahlungen mit Kredit- und Debit Karten, Lastschriften und PayPal) bearbeitet, d.h. die Buchungsbestätigung an den Gast versendet. Zuzüglich kann rMAG dem Käufer eine angemessene Systemgebühr für Leistungen, die im Interesse des Kunden sind, in Rechnung stellen. Im Falle der Ticketform "print@home" entstehen keine Versandkosten. Sollte die Zahlung aus Gründen, die der Kunde zu vertreten hat, nicht durchgeführt werden (z.B. mangels Deckung, Rückbuchung, o.ä.) ist rMAG berechtigt, die entsprechenden Bahnen zu sperren und die Bestellung ersatzlos zu löschen. Die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen bleibt rMAG vorbehalten.
  5. Die Stornierung einer Buchung ist nicht möglich. Bei Unpünktlichkeit der Gäste gilt die Buchung 15 Minuten nach Buchungsbeginn als storniert. Die Bahnen können weiter vermietet werden. Bei Verspätungen durch die Gäste besteht kein Recht auf Nachspielzeit.
  6. Bahndefekte, die nicht sofort behoben werden können, sowie technische Ausfälle durch „höhere Gewalt“ (Witterung, Regen, Stromausfall o.ä.) berechtigen die Nutzer nicht dazu, Ersatzansprüche geltend zu machen. Gegebenenfalls bietet rMAG eine Ersatzbahn zu einem anderen Zeitpunkt an.
  7. Auf den Eisstockbahnen besteht Rutschgefahr. Für entstandene Schäden bzw. Verletzungen übernimmt rMAG keine Haftung.
  8. Für Schäden oder Verlust von persönlichen Gegenständen, wie Garderobe oder sonstigen privaten Eigentums z.B. Funktelefonen, Geldbörsen, Bargeld etc. übernimmt rMAG keine Haftung.
  9. Der Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken ist untersagt.
  10. Mit dem Betreten der Anlage erkennen die Gäste die AGB ausdrücklich an.

§ 4 Widerruf

  1. Auch wenn Sie Verbraucher sind, besteht kein Widerrufs- und Rückgaberecht. Nach § 312 g Abs. 2 Nr. 9 BGB besteht u.a. kein Widerrufsrecht bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht.

§ 5 Zutritt zur Aachen auf Eis und Teilnahme am Eisstockschießen

  1. Der Zutritt zu Aachen auf Eis, die Teilnahme am Eisstockschießen und der Aufenthalt auf der Anlage erfolgt auf eigene Gefahr des Gastes.
  2. Anspruch auf Teilnahme am Eisstockschießen besteht nur bei Vorlage eines gültigen Buchungsbelegs.
  3. Die Teilnahme beim Eisstockschießen kann Gästen verweigert werden, wenn
    • Gäste 15 Minuten nach Buchungsbeginn sich nicht an der Eisstockbahn einfinden;
    • Gäste sich weigern, sich einer vom eingesetzten Sicherheitspersonal gewünschten angemessenen Kontrolle seiner Person und/oder seiner mitgeführten Gegenstände zu unterziehen;
    • ein Gast den Anweisungen von rMAG, den Mitarbeiter von Aachen auf Eis oder den Polizeibehörden nicht Folge leistet;
    • Gäste Gegenstände mitführen, die geeignet sind, Rechtsgüter anderer Gäste, von rMAG oder Aachen auf Eis zu beeinträchtigen;
    • Personen offensichtlich alkoholisiert sind, unter Drogeneinfluss stehen und/oder sich gewalttätig oder in sonstiger Weise so verhalten, dass ein sicherer Zutritt, ein sicherer Aufenthalt und eine sichere Teilnahme beim Eisstockschießen für die Person, Gäste und andere Dritte gefährdet erscheint.
    • rMAG behält sich Schadensersatzansprüche bei den vorstehend beschriebenen Verhaltensweisen vor.
  4. rMAG beabsichtigt, vor, während und nach dem Eisstockschießen selbst oder durch autorisierte Dritte Fotografien, Video- und/oder Tonaufnahmen zu vervielfältigen und zu verbreiten, insbesondere Sendung im Rundfunk oder Upload im Internet. Jeder Gast willigt unwiderruflich in die unentgeltliche Nutzung und Verwertung seines Bildes oder seiner Stimme in allen von rMAG im Zusammenhang mit Aachen auf Eis der vor und nach der Veranstaltung genutzten Medien ein.

§ 6 Haftung

  1. rMAG haftet unbeschränkt für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für einfache Fahrlässigkeit haftet rMAG nur im Falle einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder einer wesentlichen Vertragspflicht. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrages notwendig sind und auf deren Erfüllung der Gast vertraut hat und auch vertrauen durfte.
  2. Im Falle der leicht fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung von rMAG der Höhe nach begrenzt auf den vorhersehbaren typischen Schaden.
  3. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von rMAG.
  4. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt, sofern dieses Anwendung findet.

§ 7 Datenschutz

Der Schutz der personenbezogenen Daten des Gastes, die dieser bei der Nutzung der Webseite von www.aachenaufeis.de mitteilt, ist für rMAG sehr wichtig. rMAG hält sich daher bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung streng an die gesetzlichen Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes, des Telemediengesetzes und der DSGVO. Bei Fragen hinsichtlich der Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Gäste kann sich der Gast über die nachstehend aufgeführte E-Mail-Adresse [info@aachenaufeis.de] an rMAG wenden.

§ 8 Rechtswahl, Schlussbestimmungen

  1. Es gelten die zwingenden Rechtsvorschriften desjenigen Landes, in dem der Gast sich gewöhnlich aufhält. Im Übrigen gilt deutsches Recht. Die Anwendung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG) ist ausgeschlossen.
  2. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der Bestimmungen im Übrigen unberührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die jeweils einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen. Dies gilt entsprechend für die Ausfüllung etwaiger Regelungslücken dieser AGB.
  3. Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Gleiches gilt für Neben- und Zusatzabreden.

 

regioMEDIEN AG
Kehrweg 11
4700 Eupen
Belgien

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Sponsoren

Und bei unseren Medienpartnern